home  
NewsProductsServicesAboutdeen
Products
AmiPanel
FractalUniverse
HiScan
LD-Tools
Resor
SoundFX
  Info
  Entwicklung
  Download
  Registrieren
  Mailingliste
  Support
  FAQ
  Screenshots
  Lokalisation
  SoundFX Nutzer
 
Version Watch
AmiPanel
11-Nov-20011.0
FractalUniverse
09-Apr-19971.66
GITK
16-Dec-20030.2
HiScan
06-Jul-19991.25
LD-Tools
04-Jan-20021.0
Resor
12-Jan-20010.1
SoundFX
14-Apr-20054.3
 
Info

Author: Stefan Kost
Disclaimer

SoundFX
SoundFX (folgend "SFX") ist ein Editor für digitalisierte Audiodaten (Samples). SFX ist modular aufgebaut und besitzt eine komfortable grafische Benutzeroberfläche. Mit SFX können sie Samples mit digitalen Effekten (welche einzigartig auf dem Amiga sind) versehen, Samples abspielen und aufnehmen, und Ihre Samples schneiden und editieren.
SoundFX ist Shareware. Hier können sie sich registrieren und hier die aktuelle Version herunterladen.
 
Was schreiben die Anwender von SoundFX
"I downloaded SFX4 archive and WOW! I didn't expect that it looks THAT good!!! :)"
D.J.Nick [D-Tronic]
 
"What I like most about SFX is the flexible way it works with parameters. I've never seen such a cool approach in any software under windows."
Jan Krutisch
 
"Well it doesn't have all the features you require _yet_, but it is definitely the best thing you can buy for 20,- EUR on the Amiga. I mean it."
Daniel Jedlicka
 
 
Features
Nachfolgend sehen sie eine Liste mit einigen Features :
  • mehr als 50 Effekte, mit vielen Parameter und vielfältigen Möglichkeiten sie zu modulieren :
    • SoundSynthese (AM,FM,...)
    • 3D-Cube-Parametermodulation (Mix, Equalize)
    • Effekte e.g. Hall, Echo, Delay, Chorus/Phaser, Morph, Pitchshift ...
    • Operationen e.g. Resample, ZeroPass (FadeIn/FadeOut), Middle, Amplify, Mix, DeCrackle, ConvertChannels ...
    • 2D/3D-Spectrumanalysis
    • sehr gute resonanzfähige Filter und Booster !!!
  • nahezu jeder Parameter kann wie folgt variiert werden :
    • none : keine Modulation, statische Verarbeitung
    • curve : blendet sanft von einem Wert zu einem anderen über (mit beliebiger Krümmung)
    • cycle : schwingt zwischen zwei Werten mit verschiedenen Wellenformen, Frequenz und Phase sind einstellbar
    • vector : Hüllkurveneditor
    • user : ein anderes sample moduliert den Wert, bietet verschiedene Varianten, kann sogar die Lautstärke oder Tonhöhe des Modulators verwenden
  • SoundFX hat mehrere Alpha-Kanäle (einen für jeden wichtigen Parameter) und kann diese sogar algorithmisch erzeugen.
  • weit über 100 Presets werden mitgeliefert
  • bietet 4 verschiedene interpolations modi
  • fx,loaders und savers sind externe Programmmodule, die erst bei Nutzung nachgeladen werden
  • ließt und schreibt alle wichtigen Formate (inklusive vieler Kompressionsarten)
    (IFF-8SVX,IFF-16SV,IFF-AIFF,IFF-AIFC,MP3,RAW,RIFF-WAV,VOC,SND-AU,...)
  • Clippboard-Unterstützung (mit allen 256 Clipunits)
  • man kann mit beliebig vielen Samples gleichzeitig arbeiten (jedes Sample hat sein eigenes größenveränderbares Fenster)
  • arbeitet in Mono, Stereo und Quadro
  • kann Samples auf auf der Festplatte bearbeiten (wenn der Speicher nicht reicht)
  • Sampledaten werden in 16bit im Speicher und auf der Festplatte gehalten
  • Hohe Quality, da Fließkommaarithmetik (80/64bit) während der Berechnung verwendet wird
  • spielt in 8bit,14bit and 14bit-calibrated über den Standart Paula-Chip ab, Player brauchen maximal 4kByte Chipmemory
  • AHI-player (für Soundkartenbesitzer) [AHI compatible]
  • unbegrenztes Vergrößern und Verkleinern in X und Y Richtung
  • X und Y Lineale im Samplefenster
  • unterstützt verschiedenste Einheiten zur Parametereingabe und Werteanzeige
  • umfangreiche Markierungs- und Bereichsbearbeitung
  • Font-, Screenmode und -größen sensitives Nutzerinterface
  • Appicon Unterstützung
  • systemkonform programmiert (getestet mit cyberguard, wipeout und blowup)
  • und vieles, vieles mehr
© 2000-2007 by SonicPulse/Germany